Forstbetrieb Kahmann | Visuelles Baumgutachten
534
page-template-default,page,page-id-534,page-child,parent-pageid-513,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
 

Visuelles Baumgutachten

Ein vollbelaubter, vitaler Baum muss nicht bruchsicher sein. Andererseits ist ein absterbender Baum nicht gleich gefährlich. Vitalität und Bruchsicherheit sind unterschiedliche Aspekte der Baumgesundheit! Zur Beurteilung der Bruchsicherheit von Bäumen bedarf es eines ausführlichen botanischen und physikalischen Wissens sowie einer umfangreichen Praxis in der Baumpflege.

Wie belastbar ein Baum ist, erkennt man an bestimmten äußeren Anzeichen, z.B. an der Rinde oder anhand des Wuchses von Baumteilen und Art der Risse. Bäume sind in der Lage, sich durch entsprechendes Dickenwachstum an ihre mechanischen Belastungen anzupassen.

Stellt man holzzerstörende Pilze fest, empfiehlt sich die Pilzart zu bestimmen. Das Wissen um die Art der Holzzerstörung sowie über die Interaktionen von Pilz und Baum ermöglichen das Einschätzen der Sicherheit geschädigter Bäume.

Bedeutsam ist, verantwortungsbewusst die Grenzen für den Erhalt eines Baumes zu bestimmen und eine gute Symbiose zwischen Mensch und Baum zu finden.